Wir basteln uns ein Steckenpferd

Du brauchst:

  • 1 Socke – Farbe egal, am besten um die Größe 42 einen halben Besenstiel
  • Wolle für die Mähne
  • 2 Pappstreifen ca. 24 x 5 cm
  • Stoff für die Ohren
  • Knöpfe für die Augen
  • Nahtband für die Trense
  • Füllwatte
  • Nähgarn
  • Nähmaschine
  • Schere

1.) Für die Ohren schneiden wir zwei verschiedene Stoffe in Pferdeohrform jeweils zweimal zu. Dann nähen wir die Ohren zusammen (untere Seite offen lassen) und stopfen sie mit Füllwatte.

2.) Für die Mähne wickeln wir die Wolle um die 2 Pappstreifen, ca. 4-6 mal – das ist abhängig von der Stärke der Wolle, auf alle Fälle so, dass der Streifen dick genug für eine Mähne erscheint. Am Ende wird eine Seite mit dem Wollfaden vernäht, dass beim späteren Aufschneiden die Wollfäden nicht gleich auseinander fallen.

 

3.) Mit dem Cutter wird zwischen den Pappstreifen entlang eine Seite aufgeschnitten. Damit später wirklich kein Haar verloren geht, sollte hier noch einmal mit der Nähmaschine drüber genäht werden.

4.) Nun füllen wir den Strumpf zur Hälfte mit Füllwatte. Dann können die Mähne und die Ohren angenäht werden.

5.) Anschließend können die Nüstern mit einem Wollfaden aufgestickt und die Knöpfe für die Augen angenäht werden.

 

6.) Nun schieben wir den halben Besenstiel in den Socken und stopfen den Pferdekopf fertig aus. Das Ende des Sockens mit einem Wollfaden zubinden. Wer mag, kann auch noch eine Trense mit Nahtband oder dicker Kordel annähen. Fertig.

Diese und weitere Bastelanleitungen findet Ihr auch auf www.meisenaufreisen.de

© Sina Lähme

 

Du brauchst:

  • Poolnudel
  • Hanfspringseil oder ein Seil mit angerauter Oberfläche
  • Moosgummi in weiß, schwarz, rot, braun
  • Schere
  • Bleistift
  • Heißkleber
  • Filzwolle / Wolle / Filz

1.) Zuerst biegen wir die Poolnudel an einem Ende so um, dass der zukünftige Pferdekopf entsteht. Mit dem Seil fixieren wir die gebogene Poolnudel. Hier wurde ein vorhandenes Springseil verwendet, das eine rauhe Oberfläche hat. So verrutscht es auf der glatten Oberfläche der Poolnudel nicht.

2.) Mit dem Bleistift malen wir auf dem Moosgummi die Formen für die Nüstern (schwarz), Augen (schwarz und weiß) und Ohren (braun und rot) auf. Die Formen ausschneiden.

3.) Die Augen und Ohren mit dem Heißkleber zusammenkleben. Mit Hilfe des Heißklebers befestigen wir die Nüstern, Augen und Ohren am Kopf.

4.) Die Mähne wurde bei diesem Steckenpferd mit noch vorhandener Filzwolle gestaltet. Man kann aber auch Wollreste oder Filz verwenden. Das Mähnenmaterial mit dem Heißkleber auf der Poolnudel befestigen. Fertig ist unser Steckenpferd!

 

Weitere tolle Basteltipps und Anleitungen zum Spielen gibt es auf www.bastelstunde.de

© eniky GmbH