Kleine Gäste auf der Hochzeit

Je mehr Kinder zu einer Hochzeitsgesellschaft gehören, um so wichtiger und ratsamer ist es, sich auch für die Kleinen ein Programm zu überlegen, damit Kinder und Eltern das Fest genießen können. Sinnvoll ist es, wenn sich aus dem Verwandten- oder Bekanntenkreis jemand verbindlich um die Kinder kümmert und ein Auge auf die kleinen Gäste wirft. Hier ein paar Ideen, für eine legungene Hochzeitsfeier für Klein und Groß.

Versuchen Sie die Kinder in das Programm mit einzubinden. Neben dem traditionellen Blumenstreuen oder Ringe tragen können Kinder z.B. beim Auszug aus der Kirche oder beim Eintreffen am Feierort ein Spalier mit Luftballons bilden oder Seifenblasen machen.

Haben Kinder ihren eigenen Kindertisch, an dem sie gemeinsam essen und unter sich sind, haben sie Gesprächspartner und müssen nicht die „langweiligen“ Erwachsenengespräche anhören. Die Kinder freuen sich bestimmt und sind gerne an ihrem eigenen Tisch, wenn sie an ihrem Platz eine kleine Tüte oder Box mit Utensilien oder Spiele vorfinden, mit denen sie sich beschäftigen können. Je nach Alter können Malstifte und Malbuch, ein Kartenspiel, Luftballons, Seifenblasen oder eine Einwegkamera darin enthalten sein. Nach dem Essen kann der Tisch zum Spiel- und Basteltisch umfunktioniert werden. Je nach Altersstufen sollten Gesellschafts- Brettspiele und Kartenspiele, Puzzle, etc. da sein. Mit Malbuch und Stiften beschäftigen sich die meisten Kinder gern. Im Internet gibt es zahlreiche fertige Malvorlagen zum Thema Hochzeit.

Kinder freuen sich immer, wenn sie eine kleine Aufgabe erfüllen dürfen. Anstelle von fertigen Vorlagen können die Kinder auch Postkarten für das Brautpaar bemalen. Diese können dann an die Gäste verteilt werden, mit der Aufgabe, sie nach der Hochzeit mit einem Gruß an das neue Ehepaar zu schicken.

Die größeren Kinder bekommen eine Einwegkamera und schießen Fotos der Hochzeitsgesellschaft aus ihrer Perspektive – so entstehen bestimmt „andere“ Hochzeitsfotos aus einem anderen Blickwinkel.
Toll ist es, wenn für die Kinder ein eigener Raum vorhanden ist. Dort kann mit Decken, Polstern, Kissen etc. und viel Spielzeug eine Spielwiese entstehen, auf der die Kinder nach Herzenslust spielen und toben können. Außerdem kann die Spielwiese auch zur Schlafwiese werden. Das funktioniert natürlich auch im Freien.

Übrigens: Ein Auftritt eines Zauberers oder Luftballon-/Seifenblasenkünstlers gefällt sicher nicht nur den Kleinen. Auch Erwachsene lassen sich gern verzaubern.

Natürlich können Sie die Kinderbetreuung auch in die Hände von Profis geben. Die Hochzeitsnanny kümmert sich um die kleinen Gäste, und bringt meistens alles mit. Angefangen von den Spielen bis zu Decken etc. Einige übernehmen auch das Babysitten am Abend an (siehe z.B. facebook: Kinderbetreuung sh).
So steht einer entspannenten Feier für Groß und Klein nichts mehr im Wege.