MachBar – die erste Do-it-yourself-Bar des Nordens

In der Ratzeburger Herrenstraße 15 ist im November 2018 ein Raum für Kreative und alle, die es werden möchten, entstanden: die MachBar. Hier dreht sich alles rund ums Nähen, Werkeln, Upcycling oder Basteln. Der Name ist dabei Programm: Kreatives Gestalten ist machbar – für jeden. Besucher können ganz frei ohne Anmeldung vorbeischauen, sich inspirieren lassen und nebenbei ein Kreativprojekt bestellen oder einen Workshop buchen. Wer mag, kann sogleich spontan kreativ werden. Arbeitsplätze und Nähmaschinen sowie Beispiele aus dem DIY-Bereich (do-it-yourself, dt. „selbermachen“) stehen bereit. In einem Mini-Workshop werden dann in 30-60 Minuten DIY-Projekte selbst umgesetzt. Eine Kaffee-Bar trägt zur Gemütlichkeit und nettem Austausch bei.

Kreative Kräfte neu entdecken und aktiv Gestalter werden

Kreativität macht den Alltag schöner und unsere Gesellschaft vielfältiger. Aus dieser Überzeugung entstand die Idee zur MachBar der beiden Gründerinnen Daniela Frackmann und Sabine Bierschenk-Edsen. Ein Ort für kreative Aktivitäten mit Platz für Inspirationen, Austausch und Projekte – diese Erfahrung möchten sie mit allen Interessierten teilen. „Mit den eigenen Händen etwas zu gestalten oder aus alten Dingen Neues zu schaffen, verändert unseren Blick auf uns und unsere Umwelt“, erklärt Daniela Frackmann.
Die Workshops sind fast alle für Anfänger geeignet und dauern zwischen 2 und 10 Stunden mit einer Gruppengröße von maximal 6 Personen. Da die Wenigsten sich gerne lange festlegen, können in den kleinen, knackigen Projekten laufend neue Ideen aufgegriffen und den Teilnehmern ein Einblick in die Themen und Techniken gewährt werden, die sie interessieren. Kinder-Workshops sind ebenfalls im Programm. Die MachBar ist donnerstags von 14-18 Uhr, freitags von 11-18 Uhr und samstags von 11-14 Uhr geöffnet. Mehr Informationen unter www.die-machbar.com