Lerndorf mona

Mo oder na? Sei mona! In Groß Schenkenberg entsteht momentan eine neue Schule. Frau Christina Heyder, eine der InitiatorInnen des „Lerndorf mona“ und im Vorstand des Trägervereins „Moin Kinners e.V.“, hat uns geschildert, welche Idee hinter diesem Angebot steht.

Im Lerndorf mona dreht sich alles um modernes und naturnahes Lernen. An unserer Schule werden digitale und analoge Lernangebote in naturnahen und medialen Lernumgebungen Hand in Hand gehen. Der Standort Groß Schenkenberg liegt nah am Puls des Fortschritts mit Universitäten und Forschungszentren in Lübeck und Hamburg und umgeben von Natur pur. Hier ist ganzheitliches Lernen der Zukunft möglich. Die Digitalisierung und Globalisierung sehen wir als Chance, um Wissens-Horizonte zu erweitern und Erfahrungsräume auch weltweit zu erkunden, die sonst nicht möglich wären. 

Individuelle Lernwege

Lernerfahrungen in der Natur halten wir für essentiell, um uns selbst als Menschen zu spüren und eine tiefe Verbundenheit zu unserer Umwelt aufzubauen. Das, was wir lieben, wollen wir dann ganz selbstverständlich schützen. Die SchülerInnen werden zudem begleitet auf ihrem individuellen Lernweg. Wir sind davon überzeugt, dass es einer gesunden, starken Bindung bedarf, um Lernen zu ermöglichen und Potentiale zu wecken. Jeder soll sich im Lerndorf mona wohl, angenommen und sicher fühlen. Das ist die Basis für eine Lernumgebung, in der jeder seinen inneren Bauplan entfalten kann. Und das verbindende Element, wenn es ums Lernen geht, ist Begeisterung. Sie ist ansteckend, inspirierend und erfüllt uns. Das ist nicht ganz neu, man könnte fast sagen „altmodisch“. Diese Erfahrungen und Schlussfolgerungen haben Reformpädagogen bereits vor über 100 Jahren gemacht. Modern ist die Bestätigung dieser Beobachtungen in der gegenwärtigen Hirnforschung. Und auch der Blick auf die Natur des Menschen in Verbindung mit der Natur und essentiellen Primärerfahrungen mit all unseren Sinnen ist nichts Neues, wenn man Naturvölker befragen würde. Die Bestätigung in der Wissenschaft ist das Neue und Moderne daran. 

Modern und naturnah

Also, ihr merkt schon: modern und naturnah gehören einfach zusammen. Deshalb gründen wir das Lerndorf mona, in dem Kinder und Jugendliche ab August 2021 lernen werden. Ohne Klassen, ohne Noten, ohne Druck. Freiwillig, mitbestimmt, selbständig, begleitet, begeistert, fächerübergreifend und projektorientiert, digital und analog. Wir sind davon überzeugt, dass Selbstkompetenz zu Beziehungskompetenz führt, die die Grundlage für Lernkompetenz ist, mit der man Fachkompetenz erreichen kann und zwar nachhaltig und lebenslang. Wir suchen Quereinsteiger. Sowohl Kinder im Alter von 8-12 Jahren, sowie Lernbegleiter:innen, die das mo in mona zum Leben erwecken. Alle Infos auf www.lerndorfmona.de.