Lasst uns feiern!

Feste und Feiertage sind eine wunderbare Möglichkeit, um wieder einmal mit der Familie und Freunden zusammenzukommen und schöne gemeinsame Zeit zu verbringen. Feste werden in aller Welt und in allen Kulturen gefeiert und so kann es schon mal sein, dass uns auf unseren Reisen Bräuche, Traditionen und Rituale begegnen, die unsere Neugier und Begeisterung wecken, mehr darüber erfahren zu wollen. Doch auch um uns herum sind viele Feierlichkeiten zu entdecken! Selbstverständlich reden wir davon, den Tannenbaum zu schmücken und Wunschzettel zu schreiben, suchen Osterbasteleien heraus, bereiten das nächste Geburtstagsfest vor und müssen uns mitten im Tun selbst daran erinnern, dass für manche Menschen in unserem Umfeld andere Bräuche eine wichtige Bedeutung haben.
Verständnis für andere Religionen und Kulturen ist gerade in der heutigen Zeit von großer Bedeutung. Verstehen beruht auf Wissen. Ist es nicht spannend, in eine andere Welt einzutauchen, um mehr voneinander zu erfahren? Lasst uns gemeinsam einige Traditionen und Rituale kennenlernen, die uns vielleicht noch eher fremd sind.


Másleniza – Frühlingsfest


In vielen Ländern im Osten und Südosten Europas wird mit dem Frühlingsfest Másleniza der Winter verabschiedet: Gefeiert wird eine ganze Woche. Deshalb ist Másleniza auch als die „Butterwoche“ bekannt. Höhepunkt ist das Verbrennen einer Strohpuppe.


Purim – ein fröhliches jüdisches Fest


Purim wird jedes Jahr im Februar oder März von jüdischen Menschen auf der ganzen Welt gefeiert. Es ist ein buntes Fest, das an die Rettung des jüdischen Volkes erinnern soll. Da kann es in der Synagoge auch mal richtig laut werden.


Nouruz – persisches Fest zum Jahreswechsel


Im persischen Kalender beginnt das Jahr, wenn der Frühling anfängt. Dann wird Nouruz, der Jahreswechsel, gefeiert – und zwar gleich 13 Tage lang!


Zuckerfest – das Ende des Ramadan


Wenn der Fastenmonat Ramadan vorbei ist, feiern Muslime auf der ganzen Welt. Das Fest wird Zuckerfest, Ramazan Bayrami oder Ramadan-Fest genannt. Dann wird drei Tage gefeiert, mit Geschenken für die Kinder und vielen leckeren Gerichten.


Chinesisches Mondfest


Im Herbst feiern die Chinesen das Mondfest. Die Familien treffen sich zum Abendessen und danken dem Mond für die gute Ernte. Übrigens wird in China nicht vom „Mann im Mond“ gesprochen, sondern von einer „Frau im Mond“, der Mondgöttin mit ihrem Hasen. Schau mal beim nächsten Vollmond ganz genau hin. Vielleicht erkennst du ja den Hasen.


Mexikanisches Totenfest


Das Totenfest ist das wichtigste Fest in Mexiko. Dann besuchen die Seelen der Verstorbenen ihre Familien. Auf den Friedhöfen wird gesungen und getanzt – von Traurigkeit keine Spur. Das Totenfest „Día de los Muertos“ wird vom 31.Oktober bis zum 2. November gefeiert.


Diwali – indisches Lichterfest


Diwali ist eins der fröhlichsten indischen Feste. Je nach Region wird es unterschiedlich gefeiert. Aber überall spielt Licht eine große Rolle. Kerzen und Lampen leuchten, damit die Götter den Weg in die Häuser der Menschen finden. Es wird gesungen und getanzt und es gibt ein Feuerwerk.


Thanksgiving – Erinnerung an die ersten Siedler


Thanksgiving ist das größte Familienfest in den USA und Kanada. Es wird am vierten Donnerstag im November gefeiert und erinnert an die Ankunft der ersten europäischen Siedler. Zu Thanksgiving gehört das Truthahn-Essen mit der Familie genau so dazu, wie die großen Paraden auf den Straßen oder im Fernsehen.


Lucia – Schwedens Start in die Weihnachtszeit


Jedes Jahr am 13. Dezember wird in Schweden ein Fest zu Ehren der heiligen Lucia gefeiert. Mit ihm starten die Schweden in die Weihnachtszeit. Lucia lebte vor über 1700 Jahren auf Sizilien, war sehr gläubig und kümmerte sich um andere Menschen.


Heilige Drei Könige

Das Dreikönigsfest erinnert an die Heiligen Drei Könige, die sich aufmachten, um das Jesuskind in der Grippe zu suchen. Am 6. Januar – dem Dreikönigstag – ziehen Sternsinger von Tür zu Tür und sammeln Geld. In Frankreich laden sich Familien und Freunde ein. Sie essen die Galette de Roi – den Dreikönigskuchen. In ihm ist eine kleine Figur versteckt und wer sie findet ist König oder Königin.
Vielleicht kennt ihr ja selbst Menschen aus anderen Kulturen und habt Lust bekommen, euch mit ihnen über ihre Feste auszutauschen? Auf der Internetseite www.kindernetz.de findet ihr passend zu den jeweiligen Feiern ein Kochrezept. Gemeinsames Kochen macht große Freude und lässt uns genussvoll die Lebenswelt des anderen erkunden.