Mathematik zum Anfassen

Noch bis zum 25. August Ausstellung im Museum Tuch + Technik in Neumünster


Das Museum Tuch + Technik in Neumünster zeigt vom 22. März bis 25. August 2019 eine Ausstellung, in der Ausprobieren, Experimentieren und Anfassen ausdrücklich erwünscht sind: „Mathematik zum Anfassen“. Hier erfahren die Besucher unter anderem wie man in eine Seifenblase schlüpft oder geometrische Körper selber baut, entdecken ein Spiegelbuch sowie eine Schablone zum Verschlüsseln von Nachrichten und vieles mehr. Die Ausstellung im Museum Tuch + Technik bringt große und kleine Besucher nicht nur beim Anblick einer stabilen „Leonardo“-Brücke ganz ohne Scharniere und Schrauben oder eines schwebenden Steines über dem „Abgrund“ zum Staunen. Bei all dem ist das eigenständige Erkunden und Denken entscheidend und nicht Formeln, Zahlen und Computer.
Alle Menschen ab sechs Jahren, allein oder in Gruppen (zum Beispiel Schulklassen) dürfen sich an insgesamt 19 Stationen mit 30 Experimenten der Wanderausstellung des „Mathematikums Gießen“ erfreuen und bekommen gleichzeitig einen spielerischen Zugang zur Mathematik eröffnet. Jährlich begeistert das „Mathematikum Gießen“ als erstes mathematisches Mitmachmuseum der Welt 150.000 Besucher. Sie erwartet eine Mischung aus Aktion und Konzentration, aus Handeln und Denken, aus Einsicht und Vergnügen. Dabei haben die Organisatoren die beliebtesten Experimente in der Wanderausstellung zusammengestellt, und die interaktiven Exponate spiegeln eine große Themenvielfalt wider.
Zudem ergänzt ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für Lehrkräfte, Referendare, Studierende sowie Schülerinnen und Schüler diese Ausstellung. Für Gruppen ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter der Nummer 04321-559 580. Planen Sie für den Besuch etwa eine Stunde Zeit ein. Weitere Infos: www.tuchundtechnik.de