Lokales Engagement

Wahlverwandtschaften Alt & Jung Lübeck e.V. ist für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2018 nominiert

Aus über 1.000 Bewerbungen hat die nebenan.de Stiftung 104 herausragende Projekte für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert. Eines davon ist Wahlverwandtschaften Alt & Jung aus Lübeck, das damit zu den besten lokalen Projekten in Schleswig Holstein zählt. Der Preis zeichnet Initiativen aus, die sich in ihrer Nachbarschaft für ein offenes, solidarisches und demokratisches Miteinander engagieren, und ist insgesamt mit über 50.000 Euro dotiert.

Nur gemeinsam blühen wir auf!

Der Verein Wahlverwandtschaften Alt & Jung hat sich zur Aufgabe gemacht „Brücken“ zwischen den Generationen zu bauen. Für Kinder sind Großeltern wichtige Bezugspersonen, die oft mehr Zeit haben als die Eltern und gelassener reagieren können, weil ihr Leben einen anderen Rhythmus hat. Eltern können für einige Zeit ihre Verantwortung für die Kinder mit jemandem teilen und von den Lebenserfahrungen der Älteren profitieren. So können neue Beziehungen entstehen, die den Alltag aller Beteiligten positiv verändern und bereichern. Neben der Vermittlung von PatenGroßeltern bringt sich Wahlverwandtschaften auch mit unterschiedlichen Aktivitäten in der Nachbarschaft, wie Sommerfeste, Flohmärkte Begegnungstreffen, Filmabende, Frühstücksrunden ein, ganz nach dem Vereinsmotto: “Nur gemeinsam blühen wir auf!“

Voten für Wahlverwandtschaften Alt & Jung

Die Landesjurys wählen aus den Nominierten nun 16 Landessieger aus, die am 28. August bekannt gegeben werden; aus diesen kürt die Bundesjury drei Bundessieger. Die Preisverleihung findet am 5. September in Berlin statt. Alle Nominierten gehen zudem ab dem 24. Juli ins Rennen um den Publikumspreis, der dieses Jahr zum ersten Mal vergeben wird und mit 5.000 Euro dotiert ist. Bis zum 22. August können Bürgerinnen und Bürger unter www.nachbarschaftspreis.de/publikumspreis für Wahlverwandtschaften Alt & Jung und die anderen Projekte abstimmen.