Fünf Jahre KulturTafel Lübeck


Kristine Goddemeyer hatte vor fünf Jahren eine tolle Idee: Menschen, die sich Kultur nicht leisten können, den Besuch von kulturellen Veranstaltungen zu ermöglichen. Kurzerhand gründete sie den Verein KulturTafel Lübeck e.V., der im Mai 2017 an den Start ging. Herzlichen Glückwunsch zum 5. Geburtstag!


Ziel des Vereins ist es, das vielfältige Kulturangebot von Lübeck für alle Menschen zu öffnen. Die KulturTafel ermöglicht bedürftigen LübeckerInnen die kulturelle und gesellschaftliche Teilhabe. Über 2.000 EinwohnerInnen nutzen mittlerweile das Angebot. 130 Kulturpartner konnte der Verein inzwischen für seine Arbeit gewinnen, die regelmäßig Eintrittskarten spenden.


Evelyn B. ist seit fünf Jahren Gast bei der KulturTafel. Sie ist alleinerziehende Mutter und könnte ohne die KulturTafel ihrem Sohn nicht am kulturellen Leben teilhaben lassen. Dabei findet sie es so wichtig, dass Kinder Kulturelles erleben und dadurch an „die schönen Dinge des Lebens“ herangeführt werden. „Wir nehmen die Angebote der KulturTafel sehr gerne wahr. Manchmal ist es total überraschend, was uns da geboten wird. Unter der Kinderoper „Hans & Greta“ von der Taschenoper Lübeck konnten wir uns überhaupt nichts vorstellen. Aber es war so eine tolle Vorstellung, von der mein Sohn und ich noch lange gesprochen haben.“ Die Gäste erhalten immer zwei Karten, so dass sie nicht alleine ins Konzert, Theater oder Kino (leider ist CineStar (noch) kein Kulturpartner) gehen müssen. Oft blocken die Veranstalter im Vorweg Karten, so dass die ehrenamtlichen Vermittler meist einen Vorlauf zwischen drei bis zehn Tage haben. Die Veranstalter unterstützen die Kulturtafel gerne, da auch sie durch die Gäste einen Gewinn haben. Für sie sind die Gäste lebende Werbeträger und so ist es eine „win-win“-Situation für beide.


Während der vergangen Monate fanden wegen Corona nur wenige Veranstaltungen statt. Um aber weiterhin Angebote machen zu können, ist Frau Goddemeyer sehr kreativ geworden. Zusammen mit den MusikerInnen des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck wurden die Aktionen „Türschwellenkonzerte“, „Runter von der Insel“ und „Konzerte unter Dach und Fach“ mit großem Erfolg realisiert. Je nach Aktion haben zwei bis vier Musiker im kleinen Kreis ein Konzert gegeben. Ob auf dem Balkon im 14. Stock eines Hochhauses, unter einem Carport im Garten oder auf einem Platz in einer der Stadtteile, immer trafen unterschiedliche Leute zusammen, die sich so sonst nie begegnet wären und die miteinander ins Gespräch gekommen sind. Auch für die Musiker war es ein tolles Erlebnis, da sie im direkten Kontakt mit ihrem Publikum waren und sie die Reaktionen hautnah erlebten, was bei ihren normalen Konzerten nicht so oft vorkommt.


Und Frau Goddemeyer hat noch mehr Ideen: So startete im März die „KulturKaffeeTafel“. Einmal im Monat können sich jetzt die Gäste zu Kaffee, Kuchen und Kultur treffen und miteinander ins Gespräch kommen. Von 15 bis 17 Uhr gibt es in der Diele in der Mengstr. 41 zunächst eine kulturelle Darbietung und anschließend Kaffee und Kuchen. Die nächste KulturKaffeeTafel findet am 18. April statt. Bitte anmelden unter 0451-20 22 80 61 oder info@kulturtafel-luebeck.de. Die weiteren Termine gibt es immer in unserem Veranstaltungskalender.


Im Jubiläumsjahr hat der Verein auch sein neues Büro bezogen. Die Geschäftsstelle befindet sich jetzt in der Wahmstraße 87. In den größeren und barrierefreien Räumlichkeiten gibt es jetzt zudem eine Büchertauschbörse, auch mit Kinderbüchern.


Schauen Sie doch einmal bei der KulturTafel vorbei und werden auch Sie ein Gast. Voraussetzung ist ein geringes Einkommen, das durch Hilfen aufgebessert wird. Falls Sie keine Hilfen in Anspruch nehmen, aber trotzdem ein geringes Einkommen haben, errechnet die KulturTafel für Sie gerne, ob Sie anspruchsberechtigt sind.