Die Lübecker Sportvereine

In Lübeck gibt es zur Zeit 147 Vereine und Verbände, die dem Turn- und Sportbund angeschlossen sind. Mehr als 40.000 Mitglieder zählen die Vereine, darunter sind fast 14.000 Kinder und Jugendliche. Das Angebot der Vereine ist sehr vielfältig. Neben Spartenvereinen, die sich nur auf eine Sportart konzentrieren, bieten die meisten aber ein breitgefächertes Programm, das oft gar nicht bekannt ist. 

Exemplarisch für die Lübecker Sportvereine haben wir uns bei der Lübecker Turnerschaft von 1954 e.V. umgesehen. Er ist mit knapp 2.400 Mitgliedern einer der größten und auch ältesten in Lübeck. Das Sportzentrum an der Possehlstraße 5 umfasst 3,44 ha, auf denen sich eine Großsporthalle, eine Gymnastikhalle, ein Fitnessstudio, die Geschäftsstelle, eine Vereinsgaststätte mit zwei Kegelbahnen, ein Sportplatz, ein Mehrzweck-/Jugendraum und eine Kindertagesstätte befinden. Ein besonderes Augenmerk legt der Verein auf die sportliche Förderung ihrer über 1.200 Kinder und Jugendlichen.

Mit 25 Abteilungen bietet der LT ein vielfältiges sportliches Angebot für jedes Alter. Da die Kurse und Übungsstunden nicht nur in den eigenen Räumlichkeiten stattfinden, sondern auch 39 Schulturnhallen im ganzen Stadtgebiet genutzt werden, können viele Angebote gleichzeitig stattfinden. Ein weiterer Vorteil, man muss nicht immer in die Possehlstraße, sondern findet bestenfalls einen Kurs in seinem Stadtteil. 

Mit dem Mitgliedsbeitrag können grundsätzlich alle Angebote des Vereins genutzt werden. Man kann Probestunden in den einzelnen Sportarten besuchen, um zu sehen, ob dieser Sport der passende für einen ist. Mittlerweile haben auch viele Sportvereine Fitness-Studios eingerichtet. Da könnten die Muttis und Vatis doch ihre Zeit verbringen, solange die Kinder in ihrer Sportart trainieren? Für das Fitness-Studio und für einige Sparten kommt zum Vereinsbeitrag noch ein Spartenbeitrag hinzu. Beim LT beträgt momentan der monatliche Beitrag für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre € 11,00. Wie bei den meisten Sportvereinen können hier auch die Bildungsgutscheine eingelöst werden.

Angebote für Kinder und Jugendliche

Besonders stolz ist die Lübecker Turnerschaft auf ihr großes Angebot für Kinder und Jugendliche. Neben dem Sport finden jährlich Veranstaltungen statt, wie z.B. der jährliche Kinderfasching am Sonntag vor Rosenmontag oder der Tag der Offenen Tür an Christi Himmelfahrt. Außerdem gibt es jedes Jahr einen Ausflug zum Ponyhof nach Klempau und in den Sommerferien das jährliche Ferienlager in Aarhus in Dänemark.

Die KinderSportSchule

Im letzten Jahr hat die Lübecker Turnerschaft die KinderSportSchule ins Leben gerufen. Es ist ein sportartübergreifendes Vereinsangebot für Kinder in den beiden Altersgruppen von 3 bis 6 Jahren und von 7 bis 9 Jahren. Qualifizierte Übungsleiter sorgen für eine breite motorische Grundausbildung der Kinder und fördern deren Entwicklung von Beweglichkeit, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer in kindgerechten Spiel- und Übungsformen, unter Berücksichtigung der kindlichen Entwicklungsphasen. Mit der Vermittlung grundlegender Bewegungsformen, wie z.B. Laufen, Werfen, Fangen, Springen, Schwingen, erlernen die Kinder zugleich die Grundtechniken der traditionellen Sportarten und der Trendsportarten. Die vielseitige Körpererfahrung soll die Leistungsbereitschaft der Kinder wecken und ihr Selbstvertrauen stärken. Großer Wert wird im Unterricht auf die Vermittlung der dem Sport eigenen Werte wie Fairness und Empathie gelegt. Ziel der KinderSportSchule ist, dass die Kinder am Ende ihrer Ausbildung ihren Platz in einer der Sportarten gefunden haben.

Acroliner

Einmalig in Lübeck ist die Sparte der AcroLiner. Im September 2007 wurde diese Abteilung ins Leben gerufen und hat sofort großen Anklang gefunden. Die Acroliner sind eine reine Vorführgruppe, mit den Bereichen Bodenakrobatik, Trampolinturnen, sowohl auf dem großen wie auf den kleinen und dem Doppelmini, Tumbling auf der Airbahn, Breakdance, Parkour und Tricking. Mehr als 220 Turner sind in dieser Sparte aktiv und mehr können momentan auch nicht trainiert werden. Es gibt eine Warteliste für Neuanfänger, die mindestens 6 Jahre alt sein müssen.

Turnen und Gymnastik

Die Trainingsgruppen in dieser olympischen Sportart reichen vom Kleinkinderturnen, Kinderturnen, Jugendturnen bis hin zum Erwachsenenturnen. Es geht dabei unter anderem um das spielerische Sammeln von Bewegungserfahrungen, das Kräftigen der Muskulatur, das Bewegungserleben in der Gruppe und nicht zuletzt um die Freude am Turnen.  Es gibt zudem unterschiedliche Angebote im Geräte- bzw. Kunstturnen. Schon für die ganz Kleinen ab 8 Monaten gibt es Krabbelgruppen, die ab zwei Jahren dann in das Kleinkindturnen wechseln. Auch Eltern-Kindturnen wird angeboten. Mädchen ab 4 Jahren können bei den Tanzmäusen ihre ersten Erfahrungen im Tanzen machen oder auch schon das Kinderballett besuchen. 

Ballsportarten

Handball, Basketball, Volleyball, Faustball, Baseball, Badminton, Tennis und Tischtennis. Diese Ballsportarten werden aktiv angeboten. Die meisten davon haben eine Kindermannschaft für Kinder ab 6 oder 8 Jahre.

Leichtathletik

Die vielen unterschiedlichen Disziplinen der Leichtathletik wie z.B. Sprinten, Werfen und Springen oder Stoßen werden im Sommer auf dem Buniamshof trainiert. Im Winter findet das Training in der Halle statt (ab 8 Jahren).

Schwimmen

In der Lübecker Schwimmhalle in der Ziegelstraße besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Vereins Schwimmen zu lernen und die entsprechenden Schwimmabzeichen zu erlangen. Angefangen beim Seepferdchen über Freischwimmer und den Schwimmabzeichen in Bronze/Silber/Gold. Der Bedarf an Schwimmunterricht ist sehr groß. Da die Hallenzeiten sehr begrenzt sind, besteht auch hier eine Warteliste.

Tischtennis

Mit aktuell acht Herren- und acht Jugendmannschaften hat der LT die größte Tischtennisabteilung in Lübeck. Sie legt großen Werft auf die Nachwuchsarbeit und ist mit qualifizierten Trainern gut aufgestellt.

Karate

Sehr beliebt ist auch das Karatetraining für Kinder ab 6 Jahren.  

Aktuelle Situation

Seit März letzten Jahres liegt der Sportbetrieb in den meisten Vereinen am Boden. Zwar konnten ab dem Sommer nach und nach bis zum November wieder einige Kurse mit Hygienekonzept und Abstand stattfinden, doch der jetzige Lockdown hat die Türen wieder verschlossen. Darunter leiden die Vereine, die sich ausschließlich aus den Vereinsbeiträgen finanzieren, sehr, da die laufenden Kosten weitergezahlt werden müssen. Große Anschaffungen waren schon in der Vergangenheit meist nur mittels Spenden möglich. Auch der Jugend- und Mehrzweckraum, der vor zwei Jahren auf dem Gelände entstand, konnte nur mit Hilfe der Possehl-Stiftung realisiert werden. 

Natürlich hoffen alle, dass bald wieder der normale Betrieb aufgenommen werden kann. Neue Mitglieder hat es im letzten Jahr keine gegeben. Leider sind einige ausgetreten. Sollte die Corona-Pandemie vorüber sein, werden aber bestimmt viele wieder verstärkt Sport machen wollen. Die Vereine freuen sich auf jeden Fall über neue Mitglieder und bei dem Sportangebot kann sich Groß und Klein in vielen Sportarten ausprobieren.