Cosmo und Azura – Das dunkle Geheimnis der Sonne

Ein Musikhörspiel, präsentiert von Rolf Zuckowski

Was für eine Kraft hat unsere Sonne eigentlich? Was kann sie alles anrichten? Und wie kann man sich dagegen schützen? Kinder sind wissbegierig, neugierig und lernen schnell!

Das Musikhörspiel von Wolfram Eicke und Dieter Faber, für Kinder ab vier Jahren, klärt kindgerecht, spannend und unterhaltsam über die Gefahren von ultravioletten Strahlen auf und gibt gleichzeitig schlaue Sonnenschutztipps. So wird ein bewusster Umgang mit der Kraft der Sonne und ein sonnensicheres Verhalten spielerisch zur Selbstverständlichkeit.

Eindrucksvolle Musik, liebevolle Figuren und Charaktere sowie eine gute Geschichte sind in diesem Musikhörspiel die ganz besonderen emotionalen Vermittler.

Die Geschichte

Verschiedener können Freunde nicht sein: ein zartes, schwebendes Sonnenkind im hellen Licht und ein plumpes Pelztier im Dunkeln. Das sind Azura die Libelle und Cosmo der Maulwurf. Doch ihre Unterschiede spielen in ihrer liebevollen und respektvollen Freundschaft keine Rolle. An einem heißen Sommertag freunden sie sich auf der Wiese am Teich mit zwei Menschenkindern an: Leon und Kara. „Hütet euch vor dem dunklen Geheimnis der Sonne“ warnt sie die Unke Ursula Thum aus dem Uferschlamm. Was mag das wohl sein? Schon ist es passiert. Beim Spielen hat Kara einen schmerzhaften Sonnenbrand bekommen. Zum Glück weiß Leon Rat, denn er kommt aus einem Land, in dem fast immer die Sonne scheint und er erzählt, wie sich die Menschen dort vor ihr schützen. Als dann jedoch plötzlich durch Leons liegengelassene Lupe ein Feuer ausbricht, ist jeder Schmerz vergessen. Jetzt geht es nur noch darum, zusammenzuhalten. Zusammen mit dem Gartenhausbesitzer Herr Päntzner gelingt es Kara, Leon, Cosmo und Azura, den Brand zu löschen. Karas Haut wird schnell wieder heilen, wie auch die Natur sich schnell wieder erholt. Und alle haben etwas dazugelernt.

Die sensibel komponierte Geschichte berichtet über die Gefahren der ultravioletten Strahlung so, dass die Liebe zur Sonne und die Lebensfreude, Leichtigkeit und Lebendigkeit, die sie vermittelt, bestehen bleiben.