Spieletipps

Gemeinsam mit der Familie spielen – das gehört an verregneten Wochenenden einfach dazu. Wir haben in Kooperation mit Hugendubel und dem Spielecafé in Grömitz Spieletipps zusammen gestellt.

Die Quacksalber von Quedlinburg

Beim Kennerspiel des Jahres 2018 möchte jeder Spieler den leckersten Trank brauen. Doch die Zutaten wollen mit Bedacht aus dem Vorratsbeutel gezogen werden, sonst kann es passieren, dass einem der ganze Kessel explodiert. Wer bei diesem schönen Familienspiel die richtige Mischung aus Glück und Geschick beweist, kann noch bessere Zutaten einkaufen und Siegpunkte ergattern und der beste  Quacksalber von Quedlinburg werden.

Verlag: Schmidt Spiele, Autor: Wolfgang Warsch, ab 10 Jahren, 2-4 Spieler, Spieldauer ca. 45 Min.

Rhino Hero – Super Battle

Ein Superhelden–Battle der besonderen Art. Rhino Hero, Giraffe Boy, Big E. und Batguin ringen um den Titel des besten Himmelsstürmers. Baut aus Karten einen 3D-Wolkenkratzer und würfelt euch beim Super-Battle in schwindelerregende Höhen. Die turbulente Mischung aus Geschicklichkeit und Würfelglück brachte Rhino Hero – Super Battle zu Recht auf die Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres 2018.

Verlag: HABA, Autor: Steven Strumpf und Scott Frisco, 2-4 Spieler, Spieldauer ca. 20 Min.

Azul

Ein spannender Wettkampf entbrennt unter den Fliesenlegern. Wer schafft es, das schönste Mosaik für den portugiesischen König zu legen? Wer beim Spiel des Jahres 2018 die richtige Manufaktur wählt und clever anlegt, entscheidet den Wettstreit für sich. Ein sehr schön gestaltetes Familienspiel mit einfachen Regeln, aber dem nötigen Tiefgang, damit es nie langweilig wird.

Verlag: Next Move (bei Pegasus), Autor: Michael Kiesing, 2-4 Spieler, ab 8 Jahren, Spieldauer ca. 45 Min.

All you can eat

Vogel, Katze, Hund und Floh haben genaue Vorstellungen, welches Tier sie gerne schnappen möchten. Wähle jede Runde möglichst clever eines deiner Tiere und erfülle so viele Wünsche wie möglich, um den Sieg davon zu tragen. Aber Vorsicht, sonst wirst du selbst gefuttert.

Verlag: Amigo, Autor: Kevin G. Nunn, 3-6 Spieler, Spieldauer ca. 15 Min.

X-Code

Ein spannendes Kooperativspiel für Anfänger in Echtzeit ist das „X-Code“. Gegen die Zeit müssen die Spieler gemeinsam als Hackergruppe einen freigesetzten Virus im Internet aufspüren und einen unbekannten 12-stelligen Code knacken. Erst wenn dieser geknackt ist, retten die Spieler gemeinsam die Welt vor dem Zusammenbruch. Dafür müssen Karten gesammelt werden, aber Achtung, diese dürfen nur in eine Richtung um den Tisch gereicht werden. Wie kommt nun die nach rechts laufende Karte zum linken Nachbarn…? Dieses Spiel ist spannend vom Anfang bis zum Ende. Das Kooperativspiel ist geeignet für den Einstieg in die Kooperativspiele-Welt. Es bietet mehrere Spielstufen und es müssen immer wieder neue Level erreicht werden. Der Zusammenhalt in der Gruppe gegen das Spiel bringt auch die Familie wieder gemeinsam an einen Tisch. Alle zusammen sind ein Team und füreinander aktiv. Ein Gemeinschaftsspiel mit großem Wiederspielreiz und wenig Regeln.

Verlag: Amigo, Autor: Kasper Lapp, ab 10 Jahren, 2-8 Spieler, Spieldauer ca. 15 Min.

Lighthouse Run

Für alle Küstenkinder und Seglerfamilien eignet sich das strategische Seefahrerspiel „Lighthouse Run“ sehr gut. Während der Sturm über das Spielfeld zieht, muss jeder Spieler versuchen, seine Boote zügig in den sicheren Hafen zu manövrieren. Die Schiffe können jedoch nur segeln während der entsprechende Leuchtturm ihnen den Weg leuchtet. Hat der Sturm die Schiffe eingeholt, sind die Schiffe manövrierunfähig. Also gilt es schnell und klug die Karten zu legen, um fix voran zu kommen.

Das Spiel hat eine schöne maritime Ausstrahlung und das Material ist von guter Qualität. Es fasst sich alles angenehm an und sieht schön aus. So macht das Spielen auf jeden Fall Spaß. Ein taktisches Regattaspiel für die ganze Familie.

Verlag: Amigo, Autor: Jim Harmon, 2-4 Spieler ab 8 Jahren, Spieldauer ca. 25 Min.

Burg Kletterfrosch

Unser nächster Tipp ist von HABA. Der Name ist sicher bekannt und steht für richtig gute Spielqualität für Kinder. Es handelt sich hierbei um ein spannendes Geschicklichkeitsspiel mit Memory-Effekt. Hier geht es darum, dass die Spieler mit Hilfe des Kletterfrosches verschiedene runde Gegenstände dem eigentlichen Eigentümer über eine Schnurleiter zurück bringen müssen. Dafür benötigt man Geduld und Geschick. Jedoch weiß man noch gar nicht, wo eigentlich der Besitzer steckt. Denn sie wandern in der Burg immer weiter. Man muss also anfangs raten und sich anschließend genau merken, wer sich wo versteckt. Nach und nach bekommt jeder in der Burg seine verlorenen Gegenstände zurück.

Uns hat dieses Spiel sofort überzeugt. Die Aufmachung, das Material und die hübschen Figuren sind sehr schön. Und wie wir wissen, überzeugt Memory seit eh und je Groß und Klein. Auf jeden Fall spielenswert, auch als Kooperativspiel bestens geeignet. Besonderer Nervenkitzel kommt auf, wenn die Sanduhr ins Spiel kommt. So wird der Schwierigkeitsgrad noch einmal erhöht.

Verlag: HABA, Autoren: Markus Mikisch, Gunter Baars, 2-4 Spieler ab 5 Jahren, Spieldauer ca. 20 Min.

QANGO

Unser spezielles Lieblingsspiel ist für alle Spieler ab 7 Jahren gedacht und ein eher unbekanntes Spiel. Das finden wir persönlich sehr schade und heben es deshalb gern hervor. Es ist nämlich ein ganz hervorragendes Spiel wie wir finden. Es ist das erste Spiel des Spieleautors Klaus Burmester. Hier findet ihr eine kurze Beschreibung seines Spiels:

Ganz einfache Regeln, die in weniger als einer Minute verstanden sind, ergeben ein raffiniertes, kurzweiliges Strategiespiel mit oft nicht einmal drei Minuten Spielzeit. Darum eignet es sich besonders, um sich mit Brettspielen anzufreunden. Ob spontan gespielt mit viel Spaß, mit ordentlich Kopfzerbrechen oder als Wettkampfspiel auf höchstem Niveau, geht es immer darum, den Gegner mit Zwickmühlen auszutricksen.

Tipp: auch zu viert spielbar wie ein Doppel im Tischtennis (abwechselnd legen ohne vorherige Absprache mit dem Partner).

Verlag: Qango, Autor: Klaus Burmester, 2 Spieler ab 7 Jahren, Spieldauer ca. 2-8 Min.

Verfuxt

Für die kleinen Detektive unter uns eignet sich hervorragend das französische „Spiel des Jahres“ für Kinder was da heißt: Verfuxt. (Auch in Frankreich gibt es das Spiel des Jahres. Es ist aber nicht immer dasselbe wie in Deutschland.) Dieses Spiel ist eigentlich eine Art „Cluedo“ für die kleinere Generation. Es eignet sich selbstverständlich auch als spannendes Kooperativ-Spiel für die ganze Familie. Entweder verlieren alle Spieler gemeinsam gegen den Fuchs oder es gewinnen alle gegen ihn. Einzelne Verlierer gibt es nicht. Jeder Spieler ist ein Detektiv-Huhn. Alle Detektiv-Hühner müssen gemeinsam mit Hilfe eines „Fuchs-Scanners“ den Dieb des Goldenen Ei´s aufspüren. Dabei kommt garantiert keine Langeweile auf.

Dieses Spiel besteht aus hübschen Karten, einem schönen Spielbrett, Würfeln und einem „Scanner“ mit dem der Dieb entlarvt wird. Eine ganz besondere Idee, wie wir finden. Kooperativspiele sind zur Zeit sehr angesagt. Der Vorteil daran…es gibt keinen einzelnen Verlierer. So fällt es Kindern, die nicht gern verlieren, leichter in der Gruppe zu verlieren und Stück für Stück das Verlieren zu erlernen.

Verlag: Game Factory, Autor: Marisa Pena und Shanon Lyon, 2-4 Spieler ab 5 Jahren, Spieldauer ca. 20 Min.

Mit freundlicher Unterstützung von: