Ein Haus für Lübeck

Schon seit ein paar Jahren begegnet man in vielen Lübecker Geschäften und Institutionen den kunterbunten Holzhäuschen des Travebogen, die für „Ein Haus für Lübeck“ Spenden sammeln. Das Projekt eines Hospiz- und Palliativzentrums in Lübeck nimmt immer mehr Gestalt an.   

Für dieses Vorhaben haben sich das Palliativnetz Travebogen, die Vorwerker Diakonie, die Lübecker Hospizbewegung und der Kinderhospizdienst Die Muschel als Kooperationspartner zusammengeschlossen. Das Haus soll in den nächsten Jahren auf einem 9.300 Quadratmeter großen Grundstück an der Schlutuper Straße entstehen. Baurecht könnte es für das Grundstück Anfang 2023 geben – auf dieser Grundlage wird der Travebogen dann den Bauantrag bei der Stadt stellen. Geplant sind nach aktueller Planung rund 5.500 Quadratmeter Geschossfläche, unter anderem mit einem Tageshospiz sowie einem Café. In direkter Nachbarschaft wird die Vorwerker Diakonie ein stationäres Hospiz mit zwölf Zimmern und zwei Gästezimmern für Angehörige bauen.

Die geplante Innenansicht.

Hier finden Sie mehr Informationen über ein Haus für Lübeck

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung