Welches Haustier ist das richtige für uns

Gehören Sie schon zu den Besitzern eines Haustiers? Knapp 65 Prozent aller Familien mit Kindern haben in Deutschland mindestens ein Haustier. Im letzten Jahr lebten rund 34 Millionen Haustiere unter deutschen Dächern, mit steigender Tendenz. Das beliebteste Haustier ist die Katze, gefolgt von Hunden. Danach folgen Kleintiere wie Meerschweinchen, Hamster, Kaninchen, Ziervögel und Fische. 

Sicher war in jeder Familie das Haustier schon einmal Thema, denn die meisten Kinder möchten gerne ein Haustier. Doch die Anschaffung sollte gut überlegt sein. Tiere sind kein Spielzeug. Sie beanspruchen Zeit und kosten Geld. Sie haben ihre eigenen Bedürfnisse und sollen artgerecht gehalten werden. Sie können sich als Eltern nicht darauf verlassen, dass sich Ihr Kind immer verantwortungsvoll um den neuen Mitbewohner kümmert. Das ist natürlich abhängig vom Alter, aber es sollte Ihnen bewusst sein, dass in letzter Instanz die Versorgung des Tieres an Ihnen hängen bleibt. 

Ein Tier muss zudem in die allgemeine Wohn- und Lebenssituation passen. Wenn Sie z.B. viel verreisen, dann müssen Sie jedes Mal jemanden finden, der in dieser Zeit auf ihr Haustier aufpasst. Oder ein großer Hund in einer kleinen Wohnung ist für alle Beteiligten nicht vorteilhaft. Auch die Lebenserwartung der Tiere sollte bei einem Kauf eine Rolle spielen. Hunde und Katzen können mehr als 14 Jahre alt werden, Meerschweinchen haben eine Lebenserwartung von bis zu acht Jahren. Das bedeutet, dass die Tiere unter Umständen noch in Ihrem Haushalt leben, wenn die Kinder schon aus dem Haus sind oder das Interesse Ihres Kindes einfach nachgelassen hat. 

Doch ein Haustier hat für Kinder natürlich auch viele Vorteile. Mit Tieren lernen Kindern Verantwortung zu übernehmen. Sie entwickeln Einfühlungsvermögen, da sie schnell erfahren und begreifen, was die Tiere mögen und was nicht. Sie merken aber auch, dass diese dankbar sind, was dem Kind das Gefühl vermittelt „ich werde gebraucht“. Sie können auch ein Tröster in der Not sein, ein Vertrauter ihrer Probleme und sind deshalb gut für die Seele.

Der neue Hausbewohner sollte gut in ihre Familie passen. Wenn Sie sich z.B. für einen Hund entscheiden, dann achten Sie auf den Charakter des Tieres. Sollte es eher ein ruhiger Vertreter sein oder ein aktiver Hund? Soll Ihr Kind dazu motiviert werden, sich mehr zu bewegen oder soll der Hund Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen? Informieren Sie sich vorab eingehend über das Wesen des Tiers. 

Doch welches Haustier passt in unsere Familie? Welches Tier passt am besten zu meinem Kind? Den Hamster haben wir bei der Aufstellung bewusst weg gelassen. Es ist ein nachtaktives Tier und kann die Nachtruhe der ganzen Familie stören.

Einen weiteren interessanten und informativen Artikel zu diesem Thema finden Sie hier.