SING DAS LAUT!

Hör auf die Stimme, hör was sie dir sagt … sie will dass du‘s schaffst.“ Was einst Mark Forster besang, hat auch Christian Sondermann nicht losgelassen. Er hegte schon seit längerer Zeit den Wunsch, einen Kinderchor in Lübeck ins Leben zu rufen, der aktuelle, moderne Musik macht. Mark Forster hatte Recht. Christian Sondermann, der übrigens auch die Hamburger Goldkehlchen und einige andere Chöre leitet, ist seiner inneren Stimme gefolgt: Mittlerweile gibt es „Sing das laut!“ schon seit knapp über einem Jahr. Der Lübecker Kinderchor besteht aus zwei Gruppen im Alter zwischen 6-10 und 10-14 Jahren, eine jüngere Gruppe ist bereits in Planung. Und: Neue Mitglieder sind immer herzlich willkommen.

„Musik soll Freude machen“, betont Sondermann. Deshalb ist es dem ambitionierten Chorleiter, wichtig, dass die Kinder das singen, worauf sie auch selber Lust haben, beziehungsweise ohnehin schon täglich locker, flockig im Radio mitträllern. Sei es „Feuerwerk“ von Wincent Weiss oder „Bungalow“ von der Band Bilderbuch, Rap oder Pop, deutsch oder englisch – die Kinder singen fast jedes Lied, das ihnen gefällt – und das vor allem laut.

Dass die lieben Kleinen dabei Spaß haben, Freunde finden und mal so richtig ihre Energie rauslassen können, macht vor allem auch die Eltern glücklich. Zudem dürfte sie die Tatsache, dass Musikmachen bestimmte Prozesse im Gehirn positiv beeinflusst, besonders freuen. „Musizierende Kinder haben ein besseres Wortgedächtnis“, so Sondermann. „Außerdem fördert Musik auch die exekutiven Funktionen. Das sind die geistigen Fähigkeiten, die Menschen benötigen, um ihr Verhalten zu steuern. Sind diese gut ausgebildet, steigern sich Lernleistung und sozial-emotionale Kompetenz.“

 

Doch Leistungssteigerung hin oder her – Singen und dabei Spaß haben, stehen für Christian Sondermann und seinem Chor an erster Stelle. Bei einem Besuch einer Probe wird sehr schnell deutlich, wieviel Energie und Leidenschaft in den Kindern steckt. „Hier im Chor zu singen, macht einfach Spaß. Außerdem ist Christian ein toller Chorleiter. Er hat viele Kontakte und redet nicht nur, sondern packt es an“, erzählt der zwölfjährige Luka, der seit der Chorgründung dabei ist. „Am liebsten singe ich „Chillen am Strand“, ruft der fünfjährige Brian ganz unbedarft dazwischen. Sein Leuchten in den Augen ist dabei kaum zu übersehen. Auch die beiden Geschwister Henrik (4) und Mathilda (7) lieben das Singen. Sie verraten, dass sie gerne mal bei der Show „Dein Song“ mitmachen würden.

Die Erfahrung, vor Publikum aufzutreten, haben sie auf jeden Fall. Mal sind es die Mamas, Papas, Omas und Opas der Chormitglieder, die zu einem kleinen Auftritt eingeladen wurden, mal sind es gleich mehrere Tausend Zuhörer, die gespannt auf den Kinderchor warten. Das Lampenfieber davor, der tosende Applaus und das Glücksgefühl danach gehören immer dazu.

Die Jungs und Mädels von „Sing das laut!“ performen übrigens auch ihre eigenen Songs. Aktuell proben sie für ein Lied, das Christian Sondermann eigens für die kommende Fußball-Weltmeisterschaft komponiert hat. Der Song bringt alle Voraussetzungen mit, ein wahrer Ohrwurm zu werden. Damit er es auch bis in jedes letzte Ohr schafft, sollte sich jedes Kind den 10. Juni rot im Kalender markieren. An diesem Tag könnte das VfB-Stadion aus allen Nähten platzen. Warum? An diesem Tag sind alle Kinder aus Nah und Fern eingeladen, um 15 Uhr ins Stadion an der Lohmühle zu kommen, um dort zusammen den WM-Song zu singen – für Toleranz, Respekt und Gemeinschaft. Das Mitsingen ist natürlich kostenlos.

Übrigens: Zusammen mit Bjarne, bekannt aus der Casting-Show „The Voice Kids“, wird dort auch ein Musikvideo vom WM-Song produziert, dass dann beim ersten Public Viewing am 17. Juni in der Musik- und Kongresshalle gezeigt wird.

Wer mehr über „Sing das laut!“ erfahren oder selbst mitmachen möchte, schaut einfach unter www.singdaslaut.de nach.

 

Sing das laut! WM-Song: Sing unser Lied für den einzigen Traum, den es jetzt für uns gibt! Leih uns deine Stimme für unsere Hymne, lass unsere Fahne wehen! Sing unser Lied für den einzigen Traum, den es jetzt für uns gibt! Lass uns zusammen stehen und in die Geschichte eingehen!