Haus der kleinen Forscher

Deutschlands größte Frühbildungsinitiative in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT)

Kinder sind von Natur aus neugierig und stellen manchmal Fragen, dass die Erwachsenen ganz schön ins Grübeln kommen: Warum fallen Wolken nicht vom Himmel? Haben Schnecken eine Küche in ihrem Haus? Wie viel Luft ist eigentlich in einer Seifenblase? Unterstützung beim Erforschen dieser und weiterer spannender Fragen erhalten Erzieher*innen und Grundschullehrkräfte in den Fortbildungen des Netzwerks „Kleine Forscher Schleswig-Holstein Ost“. Das Netzwerk ist Partner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“, Deutschlands größter Frühbildungsinitiative in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). Das „Haus der kleinen Forscher“ fördert das selbstbestimmte Denken von Kindern und ermöglicht ihnen, schon früh Talente und Potenziale in MINT zu entdecken. Durch die alltägliche Auseinandersetzung mit MINT lernen Kinder einen reflektierten Umgang mit technologischen und gesellschaftlichen Veränderungen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.

Zum Schuljahresbeginn ist das neue Fortbildungsprogramm des Netzwerks erschienen. Die Workshops sind für Mitarbeitende aus Kitas und Grundschulen in Lübeck, Ostholstein, Stormarn, Segeberg und Herzogtum Lauenburg kostenfrei. Das Programm ist online unter https://t1p.de/Fobiprogramm2019-2 abrufbar.

In den Workshops werden Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, gemeinsam mit den Kindern die Welt zu entdecken. Dazu sammeln sie eigene Erfahrungen beim Forschen, denn das praktische Erleben steht im Vordergrund der Workshops. „Wir beobachten immer wieder, mit wieviel Freude die Pädagoginnen und Pädagogen bei der Sache sind“, so Netzwerkkoordinatorin Kristina Severin. „Ist ihre Begeisterung für MINT geweckt, ist der Forschergeist in den Bildungseinrichtungen schnell entfacht. Dann setzen sie tolle Projekte um, zum Beispiel ‚Forschen rund um die Milch‘ oder ‚Wie können wir Früchtetee selbst herstellen?‘.“

Workshop „MINT ist überall“

Aber auch in den kleinen alltäglichen Dingen steckt jede Menge MINT. Wie sie diese erkennen und als Bildungsanlässe nutzen können, erfahren die Teilnehmenden im eintägigen Workshop „MINT ist überall“ am Dienstag, 12. November, in der IHK zu Lübeck. Anmeldungen nimmt Kristina Severin telefonisch unter 0151-46716770 oder per E-Mail an anmeldung@kf-sho.de entgegen.